Jahresbericht 2009 – Ein erfolgreiches Jahr

Jahresbericht 2009 – Ein erfolgreiches Jahr

Bericht auf der Vollversammlung am 29.3.2010

Die Hamburger China-Gesellschaft e.V. hat sich auch im Jahr 2009 sehr positiv entwickelt. Aktuell konnten 226 Mitglieder verzeichnet werden. Damit bleibt die HCG weiterhin Deutschlands größte China-Organisation.

Ohne die Sprachkurse und die China-Reise wurden im Berichtszeitraum 27 Veranstaltungen, Workshops, Kochkurse und Shanghai-Clubs erfolgreich durchgeführt, wobei ein Delegationsbesuch mitgezählt wurde.

Die Regelveranstaltungen und die Shanghai-Clubs waren im Durchschnitt mit ca. 45 Teilnehmern gut besucht. Herausragend sollen nur wenige Beispiele der umfassenden Arbeit der HCG genannt werden: Unsere Hongkong-Veranstaltung mit Direktor Stephen Kai Wong, die wieder fast 140 Besucher in die Handelkammer brachte. An dieser Stelle möchten wir uns auch für das großzügig gesponserte Catering durch das Restaurants Copper House sowie für die aktive Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg sowie dem OAV bedanken.Starke Partner für eine starke Veranstaltung! Ebenfalls bemerkenswert waren die Besucherzahlen bei unserem Shanghai-Club im Hause IBM zur virtuellen Kaiserpalast-Präsentation, der Vortrag zu Globalen Stahlgeschäften von Direktor Li Xianhong sowie die Shanghai-Clubs mit Jürgen Bertram und Prof. Dr. Schmidt-Glintzer.Die Kochkurse waren natürlich wieder vollkommen überbucht und haben viel Freude bereitet. Die angebotenen Workshops wurden leider nicht alle angenommen. Die Nachfrage nach Sprachkursen ist leider eher als rückläufig zu bezeichnen. Hier wirkt sich das umfassende Sprachangebot der letzten Jahre in Hamburg aus.

Vor wenigen Tagen begrüßten wir eine Delegation chinesischer und tibetischer Wissenschaftler die zu Informationen über Tibet in Deutschland und der Schweiz weilten. Es gab intensive Gespräche mit der Hoffnung, den bereits im vergangenen Jahr angedachten Dialog HCG/Tibet nunmehr mit Leben zu erfüllen.

Das Mondfest im vergangenen Jahr war wieder ein glanzvoller Höhepunkt des Gesellschaftsjahres. Unter dem Thema „60 Jahre VR China“ wurden wir von der reizenden Frau Wang Yili durch das ungewöhnliche, aber bemerkenswerte Programm geführt und erlebten einen sehr genussreichen Abend, bei dem wir auch die neue Generalkonsulin Frau Chen Hongmei begrüßen durften.

Ein gesellschaftliches Highlight der besonderen Art ist und bleibt unser Neujahrsessen! Auch 2010 konnten wir mit fast 100 Gästen, unter Ihnen Generalkonsulin Chen Hongmei und Herr Assmann von der Handelskammer, wieder einen unterhaltsamen, langen Abend mit ausgezeichnetem Essen und sehr guten Weinen verbringen. Frau Zhang Lian führte uns charmant durch das besondere Kulturprogramm des Abends, dass mit einem Auftritt des ausgezeichneten chinesischen Kunqu-Darstellers Zhang Qun einen einmaligen Höhepunkt erreichte.

Anfang des Jahres konnte unser Vize-Präsident, Herr Chen Qiuyi, mit dem neuen Vertreter Chinas in Berlin, Botschafter Wu, ein erstes Gespräch über eine zukünftige Zusammenarbeit führen. Wir hoffe, diesen ersten Kontakt in den kommenden Wochen ausbauen zu können.

Sehr erfreuliche Nachrichten kann ich Ihnen zu unserem Schulprojekt in der Provinz Sichuan übermitteln. Im Sommer überbrachte der Vorsitzende unseres Beirats, Prof. Dr. Höpker, einen Notfall-Defibrillator, den wir fast ausschließlich aus Spenden des Vorstands finanzierten. Im Herbst reiste dann unser Ehrenmitglied Frau Carla Michel auf eigene Kosten nach China und überbrachte eine weitere Spende unserer Freunde und Mitglieder in Höhe von fast EURO 1.300,- . Am Tag der Spendenübergabe konnte Frau Michel auch die von den Geldern der HCG erbaute Mensa einweihen, die nun den Namen Hanbao Guan (Hamburg Halle) trägt. Wir hoffen alle, dass dieser Name Programm wird und der Kontakt zu der Guangping-Schule ein dauerhafter Kontakt werden wird. In Chengdu und Guangping wurde Frau Michel von einer 8-köpfigen Schülergruppe aus Hamburg begleitet, die die HCG-Reise nutzten, um ihr China-Bild zu erweitern und Kontakte zu verschiedenen Schulen in China zu knüpfen. Sie wurden sehr herzlich von der Freundschaftsgesellschaft in Chengdu, von unserem Partner SPAFFC in Shanghai und von Herrn Lars Anke in der Hamburg-Vertretung empfangen und unterstützt.

Eines der schwierigsten Projekte im Jahr 2009 war die Suche nach neuen Geschäftsräumen für die HCG. Besonderer Dank gilt hier insbesondere Herrn Chen für seinen zeitaufwendigen und unermüdlichen Einsatz bei diesem Problem. Und ich möchte nicht versäumen, mich bei den Damen und Herren ausdrücklich zu bedanken, die am Umzug ins Lager und Weiterumzug aus dem Lager in das neue Domizil tatkräftig geholfen haben: Frau Barbara Kirchgäßner, Herr Dieter Stinze, Herr Christian Pröbsting, Herr Dr. Rainer Landmann und Herr Andreas Ahrens und natürlich Herr Chen, dem wir auch noch den Transporter und das Zwischenlager zu verdanken haben. Vielen Dank auch unserem Mitglied Herrn Puschban (Signaltechnik Puschban), dass wir auf unbestimmte Zeit seine Räumlichkeiten als Lager kostenfrei nutzen dürfen. Herr Greiling hat dankenswerter Weise großzügig die Kosten und die Organisation der Müllentsorgung der alten Geschäftsstelle übernommen und steht der Gesellschaft erfreulicherweise weiter unterstützend zur Seite. Ein großzügiger Sponsor hat der HCG eine neue, moderne Komputeranlage geschenkt. Herr Greiling spendierte einen neuen Kopierer – So ist die HCG für alle Aufgaben also technisch bestens gerüstet ist.

 

Zu unserem großen Bedauern wird unser Schatzmeister, Herr Pröbsting, nicht weiter die Finanzen der HCG betreuen. Diese Entscheidung, nur zwei Jahre für das Amt zur Verfügung zu stehen, war uns von Anbeginn an bekannt. Lieber Herr Pröbsting, Sie waren ein ruhender Pol in der HCG und haben uns Beständigkeit, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit vorgelebt. Die HCG trennt sich nur schweren Herzens von Ihnen. Dieser traurigen Mitteilung muss leider gleich die nächste folgen: Unsere Frau Christel Heino, die sieben Jahre lang die Kasse und die Buchhaltung führte, hat zum 31.12.2009 auch die Buchhaltung niedergelegt. Ich möchte unseren beiden scheidenden „Finanzexperten“ ganz herzlich und voller Respekt danken.

 

Unser Herr Fahlbusch setzt sich weiterhin freiwillig und gerne dem Druck aus, sowohl günstige Druckpreise als auch ausreichend Inserenten für die HCN zu finden und das schöne Heft ist auch ohne seinen permanenten Einsatz nicht denkbar. Auch Ihnen unser Dank! Herr Marco Maas versucht weiterhin, unsere Homepage interessant zu gestalten und wir danken ihm für schöne Bilder und etliche Verbesserungen der Homepage. Am 12. März vertrat Herr Maas die HCG bei der Baumpflanzung der Generalkonsulin Chen Hongmei für den Internationalen Garten der Gartenschau 2011. Herr Andreas Ahrens sorgt dafür, dass das Hamburger Abendblatt Donnerstags unsere Veranstaltungen publiziert und beglückt uns immer wieder mit Buchbesprechungen - auch Ihnen herzlichen Dank! Frau Dr. Schäffler-Gerken wird weiterhin die Sprachkurse betreuen und wir danken für das Engagement. Last but not least – die vielen chinesischen Freunde, die als Dolmetscher, Übersetzer, Sprachlehrer, Layouter unsere Arbeit kontinuierlich und mit Freude unterstützen sind und bleiben ein Gewinn für die HCG und die Freundschaft. Ohne sie wäre die HCG in der heutigen Form nicht denkbar. Ihnen allen möchten wir danken!

 

Gez.
A.-E. Schöttler
(Präsidentin)