Yanchun, die Engelsstimme aus China, am 26. Juli im Miralles-Saal Begleitung: Klaus D. Jung

Chinesisch-deutscher Konzertabend:

Yanchun, die Engelsstimme aus China, am 26. Juli im Miralles-Saal Begleitung: Klaus D. Jung

Eigentlich plante WANG Yanchun eine Profikarriere im Tischtennis, arbeitete dann aber erstmal in einer Kohlefabrik. Mehrere glückliche Zufälle führten zur Entdeckung ihres Talents und zum Gesangsstudium an der renommierten Universität Qufu. Sie wurde Professorin für Gesang und als beste Lehrerin von der Stadt Qingdao ausgezeichnet.
Seit 2003 lebt Yanchun in Deutschland und hat auch am Hamburger Konservatorium studiert. Gemeinsam mit dem Dirigenten Klaus D. Jung tritt sie mit einem eigenen Programm auf. Ebenfalls gemeinsam arbeiten bei-de als Dozenten an chinesischen Musikhochschulen.

Termin: Sonnabend, 26.07.2014, 19.00 Uhr
Ort: Miralles-Saal in der Jugendmusikschule, Mittelweg 42, 20148 Hamburg
Eintritt: frei
Anmeldung: erforderlich unter info@yanchun.de
Näheres: www.yanchun.de

Der Klang Chinas trifft die deutsche Romantik:
Lieder aus China und europäischer Komponisten