Löwenköpfe in feiner Bouillon

Löwenköpfe in feiner Bouillon

Zutaten für 4 Personen

Die getrockneten Shiitake-Pilze bitte immer rechtzeitig einweichen.

Löwenkopf:
Schweinebauch 800 g
Doufu 250 gr.
Bambussprossen 100 g
Ingwer 20 g
Lauchzwiebel 2 St
Shiitake-Pilze 4 St.
Kartoffelstärke 2 TL

Bouillon:
Schweinerippchen 800 g
Shiitake-Pilze 8 St.
Knoblauch 50 g
Ingwer 50 g
Sternanis 4 St
Porree ¼
Wasser 3L

 

Zubereitung:

 

Löwenkopf:

Schweinebauch von Haut und Rippenchen trennen, in Würfel schneiden und danach fein hacken. Bambussprossen, Doufu, Shiitake-Pilze und Lauchzwiebeln ebenfalls fein hacken. Danach alles sehr sorgfältig mit der Kartoffelstärke mischen und mit Salz, Pfeffer, Reiswein, Sesamöl und Zucker abschmecken. Kleine Kugeln formen (ca. 12 Stck).

5 Minuten in heißem Öl frittieren. Anschließend rausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Bouillon:
Die Zutaten für die Bouillon in kaltem Wasser aufsetzen und 1 Stunde sim-mernd kochen.
Durch ein Sieb gießen und die Brühe erneut zum Sieden bringen. Die Löwenköpfe 30 Min. auf einer kleine Flamme garen.
In den letzten 5 Minuten 12 geviertelte Paksoi in die Brühe geben.

Anrichten mit gehacktem Koriander und pro Löwenkopf ein viertel Paksoi. Nachwürzen mit Reiswein, dunkler Sojasauce,
heller Sojasauce, Salz, Pfeffer, Sesamöl und Zucker.