Die Rickmers-Gruppe in China Vortrag von Dr. Ignace van Meenen

Die Rickmers-Gruppe in China Vortrag von Dr. Ignace van Meenen

Ort: Teehaus „Hamburg Yu Garden“ , Feldbrunnenstr. 67, 20148 Hamburg Eintritt 5 Euro, HCG-Mitglieder frei
22.05.2014 - 19:00

Asien hat schon immer eine zentrale Rolle im Geschäft und in der Entwicklung der Rickmers-Gruppe eingenommen. Ihre Präsenz in China kann bis in die 1870er-Jahre zurückverfolgt werden; damals beteiligte sich Rickmers am Reisgeschäft und investierte sogar in Reismühlen. 1958 wurde Claus Rickmers, der Onkel des heutigen Vorstandsvorsitzenden, als erster westlicher Reeder von Chinas Premierminister Zhou Enlai empfangen. Seit 1985 bestellte die Rickmers-Gruppe in China 70 Neubauten mit einem Investitionsvolumen von 3,1 Milliarden US-Dollar. Auch bei den Crewing-Aktivitäten spielt China für Rickmers eine große Rolle. Die Reederei unterhält dort heute acht Geschäftsstellen und läuft mehrere Häfen mit ihrem Schwergut-Liniendienst an. Aufbauend auf der Grundlage der Geschichte der Rickmers-Gruppe ist die Kernaussage der heutigen Rede die Motivation, das Geschäft in China weiterhin zu fördern und erweitern.

Der Referent ist CEO der Rickmers-Gruppe und Direktoriumsmitglied im Rickmers Maritime Trust in Singapur.